Menu
en-USfr-FRde-DEit-ITes-ES

KUNSTHARZGEBUNDENE SCHLEIFTÖPFE ZUR VERWENDUNG AUF WINKELSCHLEIFERN

Bild eines kunstharzgebundenen Schleiftopfs auf einem Winkelschleifer

   
Vertikalschleifer Zeichnung einer Person, die einen Vertikalschleifer sicher anwendet Kunstharzgebundener Schleifttopf mit max. 180 mm Durchmesser

 
Diese Produkte werden kunstharzgebundene Schleiftöpfe oder gerade bzw. konische Schleiftöpfe genannt.

Bei Fehlanwendung können diese Schleifwerkzeuge gefährlich sein. Sie laufen mit bis zu 80 m/s auf Winkelschleifern und können bei einem Bruch Fragmente mit einer Geschwindigkeit von bis zu 288 km/h herausschleudern. Die FEPA hat diese Webseite entwickelt, um grundlegende Sicherheitsinformationen für die Verwendung kunstharzgebundener Schleiftöpfe mit einem max. Durchmesser von 180 mm auf Winkelschleifern online zur Verfügung zu stellen.

Produkte

 
Diese Empfehlungen beziehen sich auf kunstharzgebundene Schleiftöpfe zur Verwendung auf Winkelschleifern. Sie können auch auf Vertikelschleifern verwendet werden. Die Schleiftöpfe können neben herkömmlichen Bohrungen auch Gewindebohrungen aufweisen. Abhängig von der Arbeitshöchstgeschwindigkeit (63 oder 80 m/s) unterscheiden sich die Schleiftöpfe in der Ausfühurng (untere Abbildung).

Vertikalschleifer mit einem kunstharzgebundenen Schleiftopf        4 kunstharzgebundene Schleiftöpfe mit unterschiedlicher Form        2 kunstharzgebundene Schleiftöpfe

Sicherheitsempfehlungen für die Verwendung von kunstharzgebundenen Schleiftöpfen auf Winkelschleifern

FEPA allgemeine Sicherheitsempfehlungen

Titelseite der FEPA-Sicherheitsempfehlungen für den richtigen Gebrauch von Schleifwerkzeugen

Dos & Don'ts für diese Produkte

 
Spezielle FEPA-Sicherheitsempfehlungen für den richtigen Gebrauch von kunstharzgebundenen Schleiftöpfen für Winkelschleifer werden derzeit erarbeitet

Wie erkenne ich ein sicheres Produkt? Worauf sollte ich achten?

 
FEPA empfiehlt die ausschließliche Verwendung von kunstharzgebundenen Schleiftöpfen, die mit der "EN 12413" gekennzeichnet sind.

Kunstharzgebundene Schleiftöpfe, die nicht mit "EN 12413" gekennzeichnet sind, entsprechen möglicherweise nicht den höchsten Sicherheitsstandards.

Bevor Sie ein Schleifwerkzeug auswählen, stellen Sie sicher, dass das Verfalldatum nicht überschritten ist.

Alle Schleifwerkzeuge sollten vor dem Aufspannen auf Fehler und Mängel überprüft werden.

Wie sollte ich die Schleifwerkzeuge handhaben und lagern?

 
Kunstharzgebundene Schleiftöpfe sind zerbrechlich. Sie sollten mit Sorgfalt behandelt werden.

Schleiftöpfe sollten auf einer geraden, festen Oberfläche gelagert werden, wobei Feuchtigkeit, Frost sowie große Temperaturschwankungen zu vermeiden sind.

Verwenden Sie ältere Schleiftöpfe zuerst (“first in, first out”).

Wie sollte ich die Schleifwerkzeuge auf eine Maschine aufspannen?

 
 Befolgen Sie die Instruktionen in der Bedienungsanleitung der Maschine.

 Spannen Sie nur mit dem Werkzeug fest, welches mit der Maschine geliefert wird.

Halten Sie Flansche und Schraubgewinde sauber und frei von Graten und Rost.

 Lassen Sie den Schleiftopf nach dem Aufspannen für mind. 30 Sekunden bei Arbeitsgeschwindigkeit laufen und halten Sie sich dabei hinter der Schutzhaube auf, für den Fall eines Bruchs.

 Wir verweisen auf die von der FEPA empfohlene Checkliste zum Aufspannen.

Wie kann ich mich schützen?


Die FEPA empfiehlt das Tragen geeigneter persönlicher Schutzausrüstung (häufig mit PSA abgekürzt): ;

Augenschutz (Korbbrille)
Gehörschutz
Handschutz (Handschuhe)
Lungenschutz (Staubmaske, Atemschutzmaske)

Entfernen Sie nie die Schutzhaube und stellen Sie sicher, dass diese so eingestellt ist, dass sie Schleifpartikel vom Körper wegleitet.

Stellen Sie sicher, dass keine andere Person gefährdet wird bzw. sich in der Nähe der laufenden Maschine befindet.

 


Wie soll ich Schleiftöpfe nach Benutzung behandeln?

 Vor dem Lagern oder Transportieren der Maschine muss der Schleiftopf entfernt und wie empfohlen gelagert werden.

 Untersuchen Sie den Schleiftopf immer sorgfältig auf Schäden oder Mängel. Eine beschädigter Schleiftopf muss vernichtet werden.

Sollten Sie abgenutzte oder defekte Scheiftöpfe entsorgen, empfehlen wir Ihnen, diese vorher zu zerstören, damit diese nicht durch eine dritte Person wiederverwendet werden können.

Wie kann ich in der Anwendung von Schleifwerkzeugen fachgerecht unterwiesen werden?

 
Für alle beruflichen Anwender von Schleifwerkzeugen ist eine entsprechende Unterweisung nach Betriebsicherheitsverordnung vorgeschrieben. Sie sollten Ihren Arbeitgeber ansprechen, falls Sie eine solche Unterweisung nicht erhalten haben.

Privater Anwender sollten die in den folgenden Dokumenten enthaltenen Informationen sorgfältig lesen: 

 Die Bedienungsanleitung der Schleifmaschine
 Die allgemeinen FEPA-Sicherheitsempfehlungen (s. o.)
 FEPA-Sicherheitsempfehlungen für den richtigen Gebrauch von kunstharzgebundenen Schleiftöpfen für Winkelschleifer werden derzeit erarbeitet

Darstellung zum Schleifen mit kunstharzgebundenen Schleiftöpfen auf Winkelschleifern

 
Diese Webseite gibt Informationen zur sicheren Anwendung von Schleifwerkzeugen, die gemäß europäischer Sicherheitsstandards gefertigt wurden. Sie stellt keine Hilfestellungen zur Produktauswahl bereit. Zur richtigen Produktauswahl lesen Sie bitte die Informationen auf dem Produkt oder seiner Verpackung, um die Eignung des Produkts für die spezifische Anwendung zu ermitteln. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich an den Verkäufer des Produkts.